schmeckt

SCHMECKT

Unsere Früchte aus feinster Bio-Qualität direkt von österreichischen Landwirten geben einen fruchtigen und reinen Geschmack.

schmeckt

NATÜRLICH

In unsere Getränke kommen ausschließlich natürliche Zutaten ganz ohne künstliche Konservierungs-, Aroma- oder Farbstoffe.

schmeckt

FRUCHTIG

Durch die ausschließliche Verwendung von direkt gepressten Säften können wir getrost von einer "Komposition" unserer Erfrischungsgetränke sprechen.

linien-vorteile

Unsere Sorten

Jede Sorte verführt mit ihrer ganz persönlichen Note.

Birne
Kirsche
Apfel
Traube1
Blueten2
Himbeer2

Warum Fruby so gut schmeckt ist schnell erklärt. Wir vertrauen auf den natürlichen Geschmack unserer heimischen Früchte. Und natürlich auf eine biologische Herstellung.

Herstellung

Von der Blüte bis zum fertigen Saft

  • Bestäubung

    Unsere kleinsten Helfer sind hier in ihrem größten Einsatz. Dank der fleißigen Bienen können wir uns zu dieser Zeit noch ein wenig zurücklehnen und die Blütenpracht genießen um Kräfte für die bevorstehende Saison zu sammeln.

  • Ernte der reifen Früchte

    Nach kleineren Pflegemaßnahmen am Bestand ist es dann soweit: der große Einsatz für die Ernte der Früchte. Größte Vorschicht ist hier geboten, denn nur die reifen Früchte dürfen gepflückt werden und nur sanft behandelt werden, da sie in diesem Zustand besonders verletzlich sind.

  • Transport

    Geerntet wird in kleinen Kisten, damit nur wenige Lagen aufeinander liegen. Das vermeidet eine Beschädigung der Früchte und damit eine Beeinträchtigung des guten Geschmacks. Die Verarbeitung erfolgt so rasch wie möglich.

  • Mahlen und Pressen

    Mmmhhh! Die sonnengereiften Früchte schmecken richtig gut. Aber nicht alle dürfen gegessen werden. Die meisten werden gemahlen und anschließend gepresst, um den puren Saft zu gewinnen. Die Qualitätskontrolle garantiert besten Geschmack.

  • Mischen, Karbonisieren und Abfüllen

    Es ist soweit. Ein weiteres Jahr an Arbeit wird belohnt durch die Fertigstellung der leckeren Frubys. Natürlich begleiten wir den Prozess persönlich und schmecken jede Sorte vor Ort ab um das Mischverhältniss an die saisonalen Eigenheiten des Obstes anzupassen. Mit Wasser gemischt achten wir auf ein optimales Säureverhältnis. Bevor's in die Flaschen geht wird noch karbonisiert.

  • Pasteurisieren und Ausliefern

    Fast geschafft. Eine sanfte Erhitzung ermöglicht die Haltbarkeit. Nun wird ausgeliefert. Der Umwelt zuliebe im Mehrweggebinde um einen Beitrag zu leisten unnötigen Abfall zu vermeiden.

  • Zugreifen
    und
    Erfrischen

Über Uns

Wie alles begann und was hinter Fruby steckt

Der Gründer und sein Betrieb:


Fruby wird von der BioFein GmbH hergestellt. Die Firma ist ein kleines Familienunternehmen im Herzen von Oberösterreich, eingebettet in einem Bio-Bauernhof. Die wichtigsten Ausgangsstoffe für Fruby sind natürlich die Bio-Früchte. Diese wachsen zum Teil am eigenen Bauernhof bzw. werden von anderen Bio-Betrieben zugekauft. Dr. Herbert Wiesinger absolvierte die Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt in St. Florian, wo er sich die Grundkenntnisse für die pflanzliche Urproduktion aneignete. Das anschließende Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie schaffte die perfekte Ergänzung für die Herstellung von hochwertigen Lebensmittel.

Entstehungsgeschichte:


Nach dem Studium war Herbert noch kurze Zeit in Wien beruflich tätig, um nach einigen Jahren wieder nach Oberösterreich zurückzukehren und den elterlichen Bio-Betrieb weiter zu führen. Dieser umfasst heute eine Kombination von Ackerflächen, Wiesen und Streuobstwiesen. Auf diesen wachsen seit jeher alte Obstsorten von Äpfeln, Birnen, Weichseln und auch Raritäten. Durch die Ernte und der Verarbeitung von diesem Obst tragen wir zu dessen Erhalt, nicht nur auf unserem Betrieb bei, sondern auch bei unseren Lieferanten. Die fairen Preise freuen die Bio-Bauern, sodass sich der Kreis der Lieferanten kontinuierlich erweitert. Wie kann man die vielseitigen Sorten noch spannender aufbereiten als mit prickelnden Quellwasser? Daher wird Fruby mit bestem Wasser zubereitet und mit Kohlensäure versetzt, so entsteht der perfekte Durstlöscher auf rein natürlicher Basis.

Köstliche Vorzüge:


Durch die regionale Produktion fallen lange Wegstrecken weg. Und damit werden nicht nur Kosten gespart sondern auch die Umwelt geschont. Die Erhaltung alter Obstsorten hilft das unwiederbringliche genetische Material für die nächsten Generationen zu bewahren. Die alten Sorten von Streuobst werden auch im Gegensatz zu Bio-Plantagen mit keinerlei Chemikalien behandelt und sind somit wirklich durch und durch Bio. Rückstände im fertigen Produkt sind somit gar nicht möglich. Kombiniert mit dem Verzicht auf sämtliche Zusatzstoffe (z.B. Konservierungs-, Farb-, Aroma- und Geschmacksstoffe) entsteht ein Produkt, das ausschließlich natürliche Rohstoffe enthält. Der Gehalt von nur 4,5 bis 5,7 g Zucker pro 100 mL Getränk macht Fruby zu einem kalorienarmen und wahrlich genussvollen Durstlöscher. Abgefüllt in Glas-Pfandflaschen wird das Gebinde mehrmals verwendet und so unnötiger Müll vermieden. Darüber hinaus ist Glas die natürlichste Möglichkeit ein Getränk abzufüllen. Die Migration von schädlichen Chemikalien, wie oft bei Plastikflaschen kritisiert, ist dadurch gar nicht möglich.

Unsere Philosophie:


Wir verarbeiten Früchte aus Österreich. Nach größter Möglichkeit bzw. bei Apfel und Birne wird ausschließlich Streuobst von erhaltenswerten Sorten für die Saftherstellung verwendet und leisten so einen Beitrag zum Schutz von Österreichs wichtigem natürlichen Schatz und Kulturgut. Durch die Zusammenarbeit mit österreichischen Biobauern wird auch die heimische klein-strukturierte Landwirtschaft unterstützt. Dadurch kann ein fairer Preis bezahlt werden und auch die einzelnen Arbeitsschritte leichter nachverfolgt und kontrolliert werden, wodurch eine höchste Qualität für das fertige Produkt garantiert werden kann. Der einzigartige Geschmack und intensive Farbe des Getränks kommt ausschließlich von den Früchten der jeweiligen Sorte. Und das schmeckt man. Die Belohnung ist eine richtig fruchtige Erfrischung.

Schreib uns